Besonderer Schwerpunkt auf der diesjährigen South by Southwest: Interaktive und neue Medien. Wir waren in den USA vor Ort und haben die sieben wichtigsten Themen für unsere Kunden mitgenommen.

 

1. Internet? So vorgestern. Heute ist Blockchain!

Kryptowährungen, Smart Contracts – den Themen Blockchain und, allgemein, dezentrale Datenbanken kann man auf der SXSW nicht entgehen. Spannend der Ansatz von Ethereum, in einer weiteren Branche die Mittelsmänner überflüssig zu machen: Mit Ujomusic.com können Musiker ihre Musik samt Rechtemanagement in die Blockchain legen – Zahlungen für die Musik-Nutzung fließen dann ohne Mittelsmann direkt an die Urheber.

Zum Anschauen aus dem SXSW Programm: http://bit.ly/2ILhpbh

 

 

2. Brandaktuell: Wer reguliert die Macht von Facebook?

Wie sollen Medien, Kommunikatoren und Gesellschaft auf Facebooks faktische Macht zur Meinungsmache reagieren? Eine überfällige Diskussion. Interessant, dass auch bei technologieeuphorischen Events wie der SXSW das Thema staatliche Regulierung für Internet-Firmen kein Unwort mehr ist.

 

 

 

 

 

3. KI ändert alles

KI wird den Alltag disruptiv verändern – das gilt für Kommunikatoren zweifach. Zum einen werden KI-Systeme Tätigkeiten von Kommunikatoren übernehmen. Zum anderen müssen Kommunikatoren sich darauf einstellen, ihre Botschaften statt an Medien, Influencer oder Konsumenten an eine KI zu senden, an die immer mehr Menschen immer mehr (Konsum-) Entscheidungen delegieren. Muss gar eine neue Marketingdisziplin „Business-to-KI“ entstehen, wenn 2020 nach Expertenschätzung bereits 85% der “customer interactions” ohne einen Menschen auskommen?

Zum Anhören aus dem SXSW Programm: http://bit.ly/2FSEhId und http://bit.ly/2DNqRqP

Zum Lesen: http://bit.ly/2G3bmNy

 

4. Noch einmal KI: Maschinelle Psychiater

Chatbots im Dienste der geistigen Gesundheit gab’s schon in den 1960ern und kommen jetzt mit AI groß wieder. Chatbots im Dienste der geistigen Gesundheit. Richtig eingesetzt erweitern Bots den diagnostischen wie therapeutischen Werkzeugkasten der Psychologen und Psychiater. (Eine gute Übersicht bietet: http://bit.ly/2pzf9Lt.)

Zum Anhören aus dem SXSW Programm: http://bit.ly/2IIPOaA

 

 

 

 

5. Das menschliche Ohr als Interface

Die virtuellen Assistenten im Smartphone und Smarthome hören auf Stimmeingaben und antworten mit (nahezu) menschlicher Stimme. Mit passendem Audio wird AR/VR erst richtig „immersiv“. Und jetzt kommen auch noch die Podcasts als Content-Format des Jahres zurück. Audio braucht also einen festen Platz in den Kommunikationsplänen des Jahres 2018.

Zum Anhören (logisch) aus dem SXSW Programm: http://bit.ly/2pxjkaA

 

 

 

6.  Mit Daten zu besserem Content

Marken wissen bereits heute viel über ihre Kunden. Die Kunst ist, das vorhandene Wissen in Content zu übersetzen, der die Zielgruppe auch wirklich erreicht, interessiert und bewegt. Genau das verspricht„data-driven“ Content: Besser vorhersagen zu können, welcher Content wann mit welcher Teilzielgruppe funktionieren wird.

Zum Anhören aus dem SXSW Programm: http://bit.ly/2GgZmeC

 

 

 

 

7. Brand Marketing Checkliste 2018: Empathisch. Menschlich. Unterhaltsam. Gut.

Soll Brand Content bei den Verbrauchern wirken, muss er unterhaltsam, authentisch und menschlich sein – auch im Zeitalter der Bots. Aber sollte er zunehmend auch „gut“ sein? Sollten Marken also stärker Position zu gesellschaftlichen Herausforderungen beziehen und CSR im Kommunikationsmix hochstufen, um Konsumenten zu überzeugen?

Zum Anschauen, Anhören, Nachlesen:

 

Weitere Take-Aways von der SXSW gibt es auf dem Blog unserer US-amerikanischen Kollegen.

 

 

Die Top-Themen für 2018 aus Sicht der SXSW-Veranstalter findet ihr hier.

 

 

Und noch mehr Themen hat Evernote im “The official SXSW 2018 Notebook” mitgenommen.