Am Freitag, den 2. November 2012, fand in der Berliner Konrad-Adenauer-Stiftung der CHECKPOINT Karrieretag statt. Die Recruiting-Veranstaltung für den Bereich Public Affairs bietet Young Professionals, Absolventen und Studenten eine Plattform, um sich mit potenziellen Arbeitgebern in Berlin auszutauschen und mehr über Tätigkeit eines Public Affairs-Beraters zu erfahren. Ketchum Pleon war in diesem Jahr erneut Premium-Partner der Veranstaltung.

Workshop „Mad Men im Wahlkampf? Oder: Wie Don Draper das Recht auf Whiskey durchsetzen würde“

Der Veranstaltungstag begann mit Workshops zum Thema Wahlkampf in den Räumlichkeiten der Premium-Partner. Die Teilnehmer des Workshops bei Ketchum Pleon hatten die Aufgabe, eine Kampagne zu einem (fiktiven) Gesetzesvorhaben der Bundesregierung für ein allgemeines Alkoholverbot in der Öffentlichkeit zu entwerfen. Hierzu schlüpften sie in die Rolle von Verbänden, Bürgerinitiativen, Parteien und Unternehmen und nahmen Positionen pro und contra Alkoholverbot ein. Die Teilnehmer entwickelten in Kleingruppen innerhalb einer Stunde Leitideen, Botschaften und Maßnahmen und stellen diese im Rahmen einer zweiminütigen Pressekonferenz vor. Die meiste Zustimmung erhielt die Kampagne eines Verbandes, der sich gegen das Gesetzesvorhaben aussprach.

Petcha Kutcha

Nach der Mittagspause stellten sich die Premium-Partner dem gesamten Plenum in der Konrad-Adenauer-Stiftung vor. Jede Agentur hatte für ihre Präsentation im Petcha Kutcha-Format sieben Charts und sieben Minuten zur Verfügung. Für Ketchum Pleon übernahm Dr. Christof Biggeleben, Head of Campaigning bei Ketchum Pleon, das Mikrofon und stellte die Agentur in Kürze unterhaltsam und informativ vor.

Chatroom

Am Nachmittag konnten die CHECKPOINT-Teilnehmer im Chatroom „Mein Alltag als Political Consultant“ mit Trainees & Volontären der Premium-Partner in vertraulicher Atmosphäre über den Arbeitsalltag, Anforderungen und Administratives in Agenturen reden. Kristin Krause, Trainee im Berliner Ketchum Pleon Büro, stand den Teilnehmern Rede und Antwort.

Infostand

Während des Nachmittags präsentierten sich die Agenturen in einem kleinen Messebereich den Teilnehmern des CHECKPOINT. In persönlichen Gesprächen beantworteten sie Fragen zur Agentur, zu Anforderungsprofilen für Bewerber oder zu aktuellen Stellenausschreibungen.

Präsentation der Workshopergebnisse

Zum Abschluss der Veranstaltung präsentierten Agenturvertreter und Teilnehmer der Workshops auf dem Podium die Ergebnisse der vormittäglichen Aktivitäten. Der Moderator Christian Arns von der Deutschen Presseakademie führte gut gelaunt durch die Präsentationen und nahm die teilnehmenden Agenturen auf’s Korn. Die Agenturvertreter hatten nach jeder Präsentation die Möglichkeit, die jeweilige Agentur durch kritische und mit einem Augenzwinkern versehende Nachfragen unter Druck zu setzen. Für Ketchum Pleon nahm Manuel Schubert, Consultant im Berliner Büro, am Abschlusspodium teil.