„Krisen. Und wie man sie meistert.“ – So lautete das Thema der ersten Ketchum Pleon Mittagspause in 2015. CEO Dirk Popp stellte den geladenen Gästen am 27. Februar einen Krisenkommunikationsfall der besonderen Art vor.

 

Dass Burger King in einer Krise steckte, hat Mitte letzten Jahres wohl fast jeder mitbekommen. Ausgelöst wurde sie durch die investigative RTL-Reportage „Team Wallraff“, aufgegriffen und verbreitet wurde sie von vielen weiteren Medien und sozialen Netzwerken. Ketchum Pleon CEO Dirk Popp war mitten drin. Über seine Erfahrungen gewährte Dirk Popp den rund 35 geladenen Gästen der Ketchum Pleon Mittagspause am 27. Februar wertvolle Einblicke, wie Krisen in Zeiten digitaler Kommunikation und der Wiederbelebung investigativer Formate funktionieren kann.

KP Mittagspause Februar 2015 036Über das Format

Alle drei Monate findet die Ketchum Pleon Mittagspause statt. Dieses Netzwerk- und Austausch-Format wird vom Düsseldorfer Standort unter dem Motto Food for thought and body organisiert Neben dem Vortrag durch einen Kommunikationsexperten, erhalten die Teilnehmer ein Lunchpaket zum gleichzeitigen Verzehr. Im Anschluss folgt eine offene Fragerunde. Die Locations sowie das Catering für die Mittagspause werden stets auf die Thematik des Vortrages abgestimmt und dahingehend ausgewählt. In diesem Fall in einem Kinokomplex mit Burger King Restaurant. Ganz in diesem Sinne ließen sich die Gäste während der Präsentation die Burger, Salate, Pommes und Desserts von Burger King schmecken – denn die Krise ist ja schließlich vorbei!