Der Wochenrückblick vom CEO: Kodex für die Medienarbeit von Unternehmen // SZ Digitalstrategie // 20 Minuten // Eigen-PR von Agenturen // Brand Storytelling by Instagram // Bundesregierung auf Facebook // Europas Machtverlust im Sport // CNN Journalist Award 2015 // Neue Gesetzte für Shitstorms? // Textildiscounter

#1 Sind Konzerne die weißen Ritter der Medienbranche?
Der Arbeitskreis Corporate Compliance der deutschen Wirtschaft hat vor kurzem den „Kodex für die Medienarbeit von Unternehmen“ verabschiedet. Richtig oder falsch? Es bleibt ein skurriles Ansinnen: Es erheben sich die Macher von möglichst rosaroter Kommunikation und wollen als eine Art weiße Ritter die Medien vor sich selbst retten.

#2 SZ Digitalstrategie
Ob Paywall ab Ende März, ein gemeinsamer Newsroom aus Print und Online oder die neue Publikationsform „SZ Langstrecke“, die via Startnext im Markt getestet wird. Die Süddeutsche Zeitung befindet sich im Wandel.

#3 „20 Minuten“ bald in Deutschland?
Der Schweizer Verlag Tamedia plant seine Gratiszeitung „20 Minuten” als digitale Version in den deutschen Markt zu exportieren. Derzeitig befinde sich die Online-Plattform in einer Testphase.

#4 PR Agenturen müssen sich selbst besser vermarkten
Im Guardian werden PR-Agenturen von einem anonymen Autor aufgefordert, sich selbst besser zu vermarkten. Die Situation derzeit: In der Kundenberatung top, in der Eigen-PR flop.

#5 Brand Storytelling: Instagram „Carousel Ads“
Der Foto-Messaging Dienst wird für Unternehmen noch interessanter. Instagram erlaubt es in Zukunft Werbung zu schalten. Wie funktionierts? Mit den sogenannten „Carousel Ads“ können bis zu vier Fotos (keine Videos) als Slideshow hochgeladen werden, die der Nutzer „durchwischen“ kann. Ein „learn more“-Link ist ebenfalls integrierbar. Wann diese Funktion starten wird, ist noch unklar. In jedem Fall gibt es bereits Partner, die diese Form des Brand Storytelling zum Auftakt nutzen werden.

#6 Facebook-Team der Bundesregierung in Kommunikationslaune
Community-Management wird vom Facebook-Team der Bundesregierung sehr ernst genommen. Auf fast jede Frage, sei sie auch noch so angreifend oder pöbelnd, reagiert die Redaktion schnell, ruhig und mit Humor. So kann man Störer und Trolle ins Leere laufen lassen. Daumen hoch für diese Art der Moderation!

#7 Wieso Europa kaum noch Macht im Sport hat
Die WM-Verschiebung in den Winter 2022 ist nur ein oberflächliches Signal, der bereits seit ein paar Jahren erodierenden Macht der Europäer in der Sportwelt. Über die Hintergründe schreibt Jens Weinreich.

#8 Die Nominierten für den CNN Journalist Award 2015
15 Geschichten in fünf Formaten. Ob Foto, Online, Print, Radio oder TV. In jedem Fall empfehlenswerte Beiträge, die es auf die Liste der Nominierten für den CNN Journalist Award 2015 geschafft haben.

#9 Shitstorms: Brauchen wir Internet-Gesetze?
Verbale Gewalt im Netz steigt, egal ob gegen Privatpersonen oder gegen öffentliche Persönlichkeiten. Aber Betroffene erstatten so gut wie nie Anzeige. „Das Internet gilt immer noch als ein ‚rechtsfreier Raum‘“, schreibt Christina zur Nedden. Brauchen wir auf das Internet zugeschnittene Gesetze oder macht eine Trennung zwischen On- und Offline-Welt überhaupt Sinn?

#10 Der Aufschwung der Textildiscounter
In einem lesenswerten Artikel auf Krautreporter wird das Erfolgsgeheimnis von Textildiscountern wie Primark und TK Maxx beschrieben. Die Strategie: billig sein, Stores mitten in der Stadt und auf das Kauf- und Mediennutzungsverhalten Jugendlicher ausgerichtet.

Fotocredit: CC0 1.0