Mein Wochenrückblick: Lars Wienand & Zukunft des Journalismus // Spiegel & Piëch // RTL II & Vice // Meedia & WhatsApp // Amazon fürchtet um Ruf // Periscope vs. Meerkat // Airbnb Deutschland-Chef im Interview // Instagram & Werbung // IBM: Kooperation mit Apple // Troll-Algorithmus // Mobile Kommunikation verdrängt Texte // Hillarys Logo // Botschaft ins All

Digitaler Journalismus

#1 „Journalisten hängen an Klickzahlen wie Junkies an der Nadel“
Das ist das Statement von Lars Wienand, Social Media Redakteur bei der Rhein Zeitung zur aktuellen Lage des Online-Journalismus. Was für ihn Qualitätsjournalismus auszeichnet, Trends und Recherchetools sind, erklärt er auch im Gespräch mit dem OSK Blog.

#2 RTL II: Kooperation mit „New-Journalism-Flagschiff“
Im Mai startet die Kooperation zwischen RTL II und Vice Media, das „mehrere digitale Kanäle, ein TV- und Filmproduktionsstudio, ein Plattenstudio, ein Magazin und einen Buchverlag betreibt.“ RTL II bezeichnet Vice als „New-Journalism-Flagschiff“ und zielt mit der Zusammenarbeit auf die Generation Y.

#3 Meedia startet WhatsApp Service
Der Medien-Branchendienst Meedia hat seit dem 15. April einen WhatsApp-Service eingerichtet. WhatsApp Nutzer erhalten Breaking-News per Push-Nachricht.

Krisenkommunikation

#4 “Ich bin auf Distanz zu Winterkorn”
Dieser Satz von VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch hat diese Woche sehr hohe Wellen geschlagen. Eine öffentliche Demontage von VW-Boss Martin Winterkorn, die den Konzern erschüttert und Kritik hervorruft. So unter anderem von Familienunternehmer Dirk Roßmann, für den dieses Vorgehen ein “No-Go” sei. Winterkorn steht wohl vor dem Aus.

Digitale Netzwerke

#5 Falsche Bewertungen beschädigen Amazons Ruf
Jeder hat sich wohl schon einmal dabei ertappt, dass er oder sie ein Produkt bei Amazon aufgrund negativer oder positiver Bewertungen und Kommentare (nicht) gekauft hat. Die E-Commerce Plattform kämpft mit gefälschten Bewertungen, fürchtet um seinen Ruf und geht ab sofort gegen Anbieter wie buyamazonreviews.com vor.

#6 Periscope vs. Meerkat: Twitter zieht die Zügel an
Der Kurznachrichtendienst zieht die Zügel im Kampf gegen Meerkat an. Der eigene Livestream Periscope wird nicht nur technisch gegenüber Meerkat bevorzugt. Jetzt fährt Twitter im Hintergrund eine Kampagne und versucht Prominiente und Verleger davon zu überzeugen, Periscope statt Meerkat zu nutzen.

#7 Airbnb Deutschland-Manager Christopher Cederskog im Interview
Der Deutschland-Chef von Airbnb spricht im Interview mit Gründerszene über politische Regulierung in Deutschland, Hoteliers und über mögliche Kooperationen mit Fluglinien.

#8 Instagram: Langsam ernährt sich das Eichhörnchen
Die Fotosharing-App öffnet sich langsam für Werbekunden. Im März hat Instagram das Format „Caorusel Ads“ präsentiert. Jetzt können Marken können auch Links zu ihren Seiten posten. Weitere Werbemöglichkeiten sind anscheinend in der Planung. Insgesamt ein wohl durchdachter Roll-Out.

Wearables

#9 IBM setzt auf Wearables und die Cloud
IBM wertet in Zusammenarbeit mit Apple in Zukunft Gesundheitsdaten aus. Zum Beispiel sammeln Devices wie das iPhone oder die Apple Watch automatisiert schon Daten über Puls und Bewegung. Das solle genutzt werden, damit die Nutzer selbst, Mitarbeiter im Gesundheitswesen und Forscher von der Datenauswertung profitieren könnten.

Trends

#10 Troll-Algorithmus
Studenten der Stanford University haben einen Algorithmus entwickelt, um Trolle in den Internet Communities entdecken zu können. Bereits nach zehn Posts sei feststellbar, ob es sich bei einem Kommentator um einen Troll handelt. In jedem Fall kann es Community Managern helfen.

#11 Bedeutet Mobile First auch Fotos und Videos First?
Die mobile digitale Kommunikation drängt die Schrift und damit Texte immer weiter in den Hintergrund. Das habe nicht nur Auswirkungen auf die Kommunikation, sondern erfordere auch neue Fähigkeiten im beruflichen Alltag. Livestreaming und Virtual Reality sind dabei nur zwei Entwicklungen.

Videos der Woche

#12 Was bleibt von Hillarys Kandidaturvideo? Das Logo!
Am vergangenen Sonntag machte es Hillary Clinton offiziell. Sie kandidiert für das US-Präsidentenamt.

Aber was davon übrig bleibt, ist die Diskussion über das Kampagnenlogo und der Hillary-Generator.

#13 Eine Botschaft ins All
Hyundai hat seit dem 9. April die Kampagne „A message to Space“ gestartet. Dabei geht’s darum, dass Stephanie ihrem Vater, Astronaut auf der Internationalen Raumstation ISS, eine besondere Nachricht schicken will. Das Video jedenfalls ist gut gemacht und mit 12,9 Mio. Views in einer Woche ein Hit. [Stand: 16.04.2015]

 

Fotocredit auf der Startseite: CC0 1.0