Mein Wochenrückblick: Mobiler Journalismus // Krautreporter & Correct!v // Washington Post // Datenjournalismus // #MerkelStreichelt // Top 10 Instagram Accounts deutscher Unternehmen  und Erfolgsgeschichte von National Geographic // „Unsere schönen deutschen Euros“

Digitaler Journalismus

#1 Was ist der perfekte Journalismus in einer mobilen Welt?
Das versucht Bild.de und sein Chefredakteur Julian Reichelt zu beantworten. Dazu probiere man derzeitig viel aus. Neue Formate und Aufmachungen, neue Erzählformen und organisatorische Veränderungen sind Teil dieser Strategie.

#2 Ein Jahr danach – Bestandsaufnahme von Krautreporter & Correct!v
Die einen kämpfen ums Überleben (Krautreporter), die anderen werden prämiert und genießen einen exzellenten Ruf (Correct!v). Die SZ hat beide Projekte unter die Lupe genommen.

#3 Talent Sharing Economy der Washington Post
Im Silicon Valley entwickelt, will die Washington Post mit der Online-Plattform „Talent Network“ einen Autoren-Pool schaffen, um die Kommunikation zwischen Redaktion und freien Mitarbeitern zu erleichtern. Dieses Projekt sei mittlerweile typisch für den Wandel des Mediums, nachdem Jeff Bezos die Post übernommen habe.

#4 Datenjournalismus-Projekt: So wird Berlin
Volontäre der Evangelischen Journalistenschule haben Daten ausgewertet, die zeigen, wie sich die Hauptstadt in naher und ferner Zukunft verändert. Klimawandel, Bildung, Mobilität, Demografie, Beschäftigung und Wohnungsbau sind dabei die Themen.

Krisenkommunikation

#5 #MerkelStreichelt
Viele kritisieren sie heftig, manche verteidigen sie. Angela Merkel geriet diese Woche in die Kritik als sie einer Schülerin, die mit ihrer Familie aus dem Libanon geflüchtet war, „betont rational“ ihre Flüchtlingspolitik erklärt. Als diese anfing zu weinen, weicht sie aus, streichelt sie und sagt zur Schülerin, dass sie das doch „prima gemacht“ habe mit der Fragestellung. Leider am Thema vorbei. Aber wer sich sein eigenes Bild machen möchte, kann das hier tun.

Digitale Netzwerke & Plattformen

#6 Top 10 Instagram Accounts deutscher Unternehmen / Erfolgsgeschichte von National Geographic
Die W&V hat die zehn besten deutschen Unternehmens-Accounts auf Instagram gekürt. Sie würden es am besten hinbekommen, dass „die Verbindung mit den Kunden zu vertiefen“. Thomas Cook, Zalando und Volkswagen belegen in dem Ranking die ersten drei Plätze. National Geographic: Vor drei Jahren gestartet, heute über 25 (!) Millionen Fans, auf Platz 13 der größten Instagram-Accounts und die zweitbeste Engagement-Rate im Juni. Warum das so ist, schreibt Digiday in einem kurzen Artikel.

Video der Woche

#7 „Unsere schönen deutschen Euros“
Das Satirevideo von Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf war eines der Highlights dieser Woche. Griechenland ist das Thema und das Telefonat der beiden basiert auf Schlagzeilen deutscher Medien (v.a. der Bild Zeitung) zu dem Thema. Satire auf hohem Niveau. Wer ist noch nicht gemacht hat: Anschauen!

Fotocredit auf der Startseite: CC0 1.0