„Was machst du denn dann bei Ketchum Pleon?“ Vielleicht wurdest du das auch schon gefragt, als du Familie, Freunden oder Bekannten von deiner Bewerbung erzählt hast. Da man als angehender Praktikant zwar häufig eine Vorstellung davon hat, was man vom Praktikum erwartet, aber weniger von den tatsächlichen Aufgaben, wollen wir dir hier einen Einblick in deinen Alltag bei Ketchum Pleon geben.

Die ersten Wochen

In der Anfangszeit sollst du dich in aller Ruhe eingewöhnen, denn je besser du Ketchum Pleon und unsere Kunden verstehst, desto besser kannst du mit uns zusammenarbeiten. Deswegen zögere nie Fragen zu stellen, wenn du etwas nicht verstanden hast oder dir Hintergrundinformationen fehlen (dies gilt natürlich für die ganze Praktikumszeit).
Die ersten Aufgaben werden dich über dein ganzes Praktikum begleiten, sie sind sozusagen die Grundlage. In einigen Teams hast du z.B. viel mit der Pressearbeit zu tun. Hier gibt es für dich schon am Anfang vielfältige Tätigkeitsbereiche, die von Kontaktpflege bis Übersetzung reichen. Später, wenn du ein Gefühl für den Kunden entwickelt hast, kannst du auch selber kreativ werden. Um das dafür nötige Fachwissen zu bekommen, wirst du z.B. beobachten, was die Medien über einen Kunden aus der Automobilbranche schreiben. In anderen Teams geht es vielleicht stärker um Social-Media-Kommunikation oder um die Vorbereitung eines politischen Events. In allen Bereichen spielt auch immer die Recherche verschiedenster Themen eine große Rolle, was dir am Anfang schnell einen Überblick über die relevanten Themenbereiche geben wird. Damit du mit deinen Aufgaben am Anfang möglichst schnell zurechtkommst, bekommst du eine Einweisung von deiner Vorgänger*in.
Natürlich ist das längst nicht alles: Je länger du da bist, desto komplexer und tiefgründiger werden deine Aufgaben. Auch deswegen ist es so wichtig, dass du immer aufmerksam dabei bist. Denn je besser du im Thema bist, desto mehr Verantwortung wirst du bekommen. Hier ist also auch stark deine Eigeninitiative gefragt.

497_min

Quelle: http://kaboompics.com/one_foto/391/handmade-sneakers-iii

Halbzeit

Die Hälfte der Zeit ist rum, du bist mittlerweile fester Bestandteil deines Teams und die Aufgaben, die dir anfangs noch schwierig vorkamen, sind Routine geworden. Die interessanteste Zeit deines Praktikums hat begonnen! In den ersten Wochen hast du vielleicht bei der Vorbereitung eines Kundenevents mitgeholfen, jetzt bist du selbst bei einem dabei und erlebst, worin all die Vorbereitung mündet. Du versuchst dich an Pressemeldungen und hast bereits bei Pitches mitgeholfen und diesen sehr wichtigen Teil der Agenturarbeit, also die Bewerbung um neue Projekte, kennengelernt. Wie du schnell merken wirst, gilt in einer Agentur „Nach dem Pitch ist vor dem Pitch!“ Hier geht es immer wieder darum, in Brainstormings deiner Kreativität freien Lauf zu lassen.
Ebenfalls bekommst du bei Ketchum Pleon nach der Hälfte deiner Praktikumszeit ein erstes Feedbackgespräch. Das ist für beide Seiten sehr wichtig, denn ohne deine Anmerkungen wissen wir nicht, wo wir uns noch verbessern können. Gleichzeitig bist du sicherlich auch daran interessiert, eine erste Rückmeldung zu bekommen: Wie wurde deine Arbeit bisher eingeschätzt und wo kannst du dich noch weiter verbessern? Dabei solltest du die Hinweise auch beherzigen, schließlich wollen auch wir, dass du möglichst gut zurechtkommst und das Praktikum dich weiterbringt.
Obwohl du dich bei deiner Bewerbung auf die Praktikantenstelle in einem bestimmten Team beworben hast, wollen wir dir natürlich auch einen möglichst umfassenden Überblick über die Themen- und Aufgabenvielfalt in einer Agentur geben. Deswegen kannst du auch immer gerne auf deine Betreuer*in zugehen, um mal in ein anderes Team reinzuschnuppern. Wenn du z.B. bereits viel mit der politischen Kommunikation zu tun gehabt hast, möchtest du dir vielleicht mal anschauen, wie Unternehmenskommunikation aussieht. Hier ist eine der großen Stärken und Vorteile eines Praktikums bei Ketchum Pleon, dass wir viele Bereiche abdecken und dir so viele unterschiedliche und interessante Einblicke in Branchen geben können, die du in anderen Agenturen nicht bekommst.

Wo ein Anfang ist …

Wir hoffen, dass du am Ende deines Praktikums auf eine aufregende Zeit voll neuer, interessanter Erfahrungen zurückblickst und ein gutes Bild von der PR bekommen hast. Du warst voll mit dabei und hast vielfältige Aufgaben, von Pressearbeit bis Eventmanagement bewältigt. In einem abschließenden Feedbackgespräch wollen wir dir letzte Ratschläge und Tipps mit auf den Weg geben und natürlich sind wir auch sehr interessiert an deinem abschließenden Blick auf deine Zeit bei Ketchum Pleon. Wenn du dann die Frage hörst „Aber was macht man denn bei Ketchum Pleon?“, wird die Antwort ein Kinderspiel sein.

 

Bei Fragen kannst du dich gerne an unsere Personalabteilung wenden, die unter der Adresse central-recruiting@ketchumpleon.com zu erreichen ist.

P.S.: Wenn du dich noch nicht beworben hast, hier findest du deine nächste Chance auf ein Praktikum bei Ketchum Pleon. Unsere Tipps zur schriftlichen Bewerbung für ein Praktikum bei uns findest du hier. Wir freuen uns auf deine Bewerbung und drücken die Daumen!