Dieser Auftrag verlangte Fingerspitzengefühl: Sieben Kolleginnen und Kollegen von Ketchum Pleon Berlin bastelten am vergangenen Freitag Bücher für blinde und sehbehinderte Kinder. Sie gehörten zu den Freiwilligen, die beim Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband Materialien zurechtschnitten und zusammenklebten. Auf diese Weise entstanden ca. 100 Exemplare des Tastbuchs „Der kleine Maulwurf geht auf Reisen“. Auch andere Mitarbeiter widmeten sich an diesem 13. September ganz anderen Tätigkeiten als Strategien und Konzepte KSR Berlinzu entwickeln, Texte zu schreiben oder Veranstaltungen für Kunden zu planen. Am Berliner Freiwilligentag 2013 unterstützten einige von ihnen, darunter auch Office-Head Jan Böttger, das Nachbarschaftshaus in der Kreuzberger Cuvrystraße. Dort fand das LeseGarten-Fest statt. Andere kochten gemeinsam mit Kindern in einem umgebauten Doppeldeckerbus der Berliner Tafel oder sortierten im Lager Obst und Gemüse. Und eine weitere Gruppe half der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg, ein Sportfest für ältere Menschen zu gestalten. Zu diesen Kollegen, die unter anderem Aktionsstände betreuten, gehörte auch Office-Head Arne Wiechmann. Er zeigte sich besonders beeindruckt vom Rollator-Lauf: „Wenn ich in diesem Alter noch so fit sein will, sollte ich wohl wieder öfter joggen gehen.“

Autorinnen: Amy Pradell & Anke Kalmbach