PR-Experten von Ketchum Pleon zeigten am 12. September 2014 wieder vollen Einsatz beim Berliner Freiwilligentag. Im Tierheim Berlin berieten sie die Mitarbeiter zu einer anstehenden Kommunikations-kampagne, halfen beim Unkraut jäten auf den Hundeausläufen und bemalten Katzenboxen.

Vielseitige Talente – von Kinderschminken bis Grillen – waren ebenfalls beim Märchentag für Erstklässler im Köpenicker Kiezklub KES gefragt. In Kreuzberg führte Office-Head Arne Wiechmann durch eine Ausstellung der Stadtmission über Angebote für Menschen mit Behinderung, chronischen Erkrankungen und in sozialer Notlage. „Wir leisten gern unseren Beitrag für ein besseres Berlin. Mitmachen ist für uns Ehrensache“, so Dirk Popp, CEO von Ketchum Pleon Deutschland und Office-Head Berlin. Das Engagement ist Teil von Ketchums „Global Month of Service“, in dem zahlreiche Standorte und Kollegen weltweit soziale Projekte unterstützen.

Nachhaltiges Engagement

Einige Projekte des Freiwilligentags 2013 besuchten die Kommunikationsprofis erneut. Beim Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband bastelten sie Tastbücher für Kinder. CEO Dirk Popp und weitere Kollegen halfen der Berliner Tafel e.V. beim Sortieren von Lebensmittelspenden. Und der Höhepunkt beim Sportfest für ältere Menschen der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg war auch in diesem Jahr der Rollator-Hindernislauf.

KP Berlin Freiwilligentag

Fotos dieser und weiterer Aktionen weltweit gibt es auf den Social Media-Kanälen von Ketchum unter dem Hashtag #KSR2014 zu sehen.